Gott ist treu, er gebraucht DICH und MICH

Der Name des Herrn ist eine Festung, der Gerechte läuft zu IHM und wird beschützt!

Liebe Geschwister und Freunde,

wir sind sehr dankbar für alles, was der Herr auf der Herbsttour von RWCM getan hat. 

Auch wenn einige Meetings leider abgesagt werden mußten, hat Gott doch schon vorher mächtig in den Veranstaltungen gewirkt. 

Wir danken ihm auch, dass er uns geholfen hat, die Veranstaltungen in München, Linz und Aalen kurzfristig selbst zu übernehmen und daß viele kamen, die nicht auf Namen schauten, sondern dem Heiligen Geist zutrauten, durch unterschiedliche Gefäße zu wirken. Das hat uns sehr berührt und wir sind sehr dankbar auch für alle guten Rückmeldungen, die wir von den Gottesdiensten bereits erhielten und die noch kommen werden. Wir erhielten schon einige Zeugnisse über persönliche Freisetzung und innere Heilungen und geben Gott alle Ehre dafür.

Ganz herzlich danken wir nochmals den Pastoren und Veranstaltern vor Ort, die uns so herzlich und ohne Vorbehalte aufnahmen und uns in unserem Dienst voll unterstützten.

 

Einige Predigten von James Stanton stehen bereits online auf folgendem Link der CHAJIM - Gemeinde  in Linz http://chajim.at/archiv/Predigten%20bei%20chajim/

 oder auf http://www.lebensentscheidung.de/heilungbefreiung/james_michael_stanton_remnant_warrior_christian_ministries.html.

Predigten von Joachim und Annette Zürn ( Linz im November 2016 ) könnt ihr auf diesem Link anhören:

http://chajim.at/archiv/Predigten%20bei%20chajim/2016-11-16%20Zuern.mp3

http://chajim.at/archiv/Predigten%20bei%20chajim/2016-11-17%20Zuern.mp3

Unser Gemeinde-Terminplan ist über KONTAKT bei uns anforderbar.

Seid herzlich gesegnet bis bald, vielleicht dann in der Gemeinde am Schloßberg,

Joachim und Annette Zürn

" ... in meinem Namen werden sie Dämonen austreiben..." Markusevangelium 16, 17

Ha ha.... ja, an Halloween, oder sollten wir es nicht besser den "Reformationstag" nennen, wird so manches verdreht. Auch Christen die nicht evangelisch sind, sollten sich an diesem Tag zumindest erinnern, dass es bei diesem ehemaligen Feiertag um die Reformation, d.h. Erneuerung der Gemeinde Gottes ging, die weltlich geworden war...

ABER anstatt unser Herz für Erneuerung des Heiligen Geistes zu öffnen, ziehen sogar Christen sich aber heute die "Uniform" der dämonischen Gegenseite an diesem Tag an, den Satan als Halloween zu seinen Ehren feiern läßt. Christen fast jeder Denomination sieht  man als Hexen, Teufel, als Geist, Dämon oder Dracula oder auf andere Art maskiert Halloween feiern... seit Neuestem als HORROR-CLOWNS.

Dass Kinder sich als Geister oder Dämonen an jenem Tag verkleiden, um von ihren Mitmenschen durch Ankündigungen wie:  "Süßes oder Saures" , "Süßigkeiten oder Streich", "Trick or Treat"...,Süßigkeiten oder Ähnliches zu "erpressen" , das sollte ja schon deutlich machen, wer  oder was der Ursprung dieses Treibens ist. 

Warum ist solch ein Schabernack nichts für Christen? - Ist Gott ein Spielverderber?

Wir werden durch die Bibel aufgefordert Dämonen auszutreiben und dies geschieht nicht durch Verkleidung als Höllen- oder Gruselgestalt! Ein harmloser Verkleidungsspaß ist dies sicher nicht. Wie können wir von Gott erwarten uns ernst zu nehmen, wenn wir etwas von ihm erbitten, wenn wir gleichzeitig von ihm erwarten uns nicht ernst zu nehmen, wenn wir uns als schreckliche, böse, gruselige, finstere Gestalten verkleiden, um von unseren Mitmenschen überflüssigerweise Süßigkeiten zu ergattern und um "Gruselpartys" oder "Horrornächte" zu feiern?

Der 31.10. ist für okkulte Gruppen, wie auch Satanisten, Hexenzirkel und andere einer der höchsten finsteren Feiertage im Jahr. Dieser wird mit Ritualen, Beschwörungen und Blutopfern gefeiert und mit Verfluchungen gegen Christen. 

Wir haben als Christen wohl keinen Anlaß an dem Tag etwas anderes zu tun, als Gott durch unsere guten Taten zu ehren und nicht dadurch, dass wir überflüssige Süßigkeiten an Haustüren erbetteln. 

Paulus schreibt an die Christen folgenden eindeutigen Befehl im Epheserbrief Kapitel 5 Vers 10:Prüft also, was dem Herrn wohlgefällig ist,11 und habt keine Gemeinschaft mit den unfruchtbaren Werken der Finsternis, deckt sie vielmehr auf; 12 denn was heimlich von ihnen getan wird, ist schändlich auch nur zu sagen.13 Das alles aber wird offenbar, wenn es vom Licht aufgedeckt wird; denn alles, was offenbar wird, das ist Licht. 14 Darum heißt es: Wache auf, der du schläfst, und stehe auf aus den Toten, so wird Christus dich erleuchten! 15 Seht nun darauf, wie ihr mit Sorgfalt wandelt, nicht als Unweise, sondern als Weise; 16 und kauft die Zeit aus, denn die Tage sind böse.17 Darum seid nicht unverständig, sondern seid verständig, was der Wille des Herrn ist! 18 Und berauscht euch nicht mit Wein, was Ausschweifung ist, sondern werdet voll Geistes;..." 

Wenn jemand an meiner Haustür klingelt, dann öffne ich und nutzte die Gelegenheit, um über meinen Glauben an Jesus Christus zu sprechen, der uns durch seinen Tod, seine Auferstehung und sein Blut von aller Herrschaft Satans und von allen bösen Geistern erlöst hat. Halloween ist kein Fest um böse Geister zu vertreiben, wie viele es glauben mögen. Im Gegenteil, es zieht diese eher noch an, auch wenn man das nicht glauben will!
 
Als Gemeinde sind wir im Befreiungsdienst tätig, wie es ja unter anderem unser Auftrag als Christen ist (siehe z.B. Markusevangelium 16, 15-18). Dadurch haben wir Erfahrung, wie okkulte Belastungen auf oder in Menschen hineinkommen, die dann oft mit Ängsten oder Schlimmerem gequält werden. ... Zum Abschluß noch ein paar prominentere Stimmen zu Halloween:
 

Peter Hahne, TV-Moderator, Berlin

„Ich bin kein Spielverderber. Aber der dunkle Hintergrund der lichten Kürbisköpfe ist viel zu ernst, als dass ich darüber lachen könnte. Halloween ist nicht nur eine Mode unserer Event-Gesellschaft, nicht nur Geschäftemacherei zwischen Sommerangeboten und Weihnachtsware. Weil ich ein Freund von Spaß und Lebensfreude bin, halte ich nichts von der Lust am okkulten Gruseln. Wir sollten lieber das Lob Gottes feiern,als alte Geisterriten auszugraben!“


Jörg Kuhn, TV-Redakteur, Wetzlar
„An Halloween geht man meist “spielerisch” mit dem Teufel und Geistern um.
Ich habe als Jugendlicher den Teufel als reale Macht erlebt, die mir vorerst
nützlich schien, mich aber dann fast zerstörte. Ich sah bestätigt, was die
Bibel über den Teufel sagt, dass er der Erfinder der Lüge und der Mörder von
Anfang an ist.“

Jack Roper, Okkultismus- Forscher, Milwaukee/USA
„Halloween ist die Zeit des Jahres, in der bekanntlich die höchste Anzahl an
satanisch-okkulten Ritualverbrechen stattfindet.“

Jesus Christus, Sohn Gottes und Erlöser sagt:

Ihr seid das Salz der Erde; wenn aber das Salz fade geworden ist, womit soll es gesalzen werden? Es taugt zu nichts mehr, als hinausgeworfen und von den Menschen zertreten zu werden.14 Ihr seid das Licht der Welt; eine Stadt, die oben auf einem Berg liegt, kann nicht verborgen sein.15 Man zündet auch nicht eine Lampe an und setzt sie unter den Scheffel5, sondern auf das Lampengestell, und sie leuchtet allen, die im Hause sind. 16 So soll euer Licht leuchten vor den Menschen, damit sie eure guten Werke sehen und euren Vater, der in den Himmeln ist, verherrlichen.      Matthäusevangelium Kapitel 5, Vers13-16

Neuen Kommentar schreiben (Hier klicken)

123webseite.de
Zeichen zur Verfügung: 160
OK Senden...
Alle Kommentare anzeigen

Neueste Kommentare

20.03 | 11:51

Liebe Petra,

danke für die positive Rückmeldung. Wir glauben, daß der Herr neues Wasser aufs Dürre ausgießt und beten dafür. Liebe Grüße und noch mehr Segen.

...
08.03 | 18:57

War im Juni 2015 in Oberstenfeld zur Konferenz mit James Stanton. Ich wurde nachhaltig gesegnet und neu motiviert. Danke für euren Dienst! Hier ist geistl.Dürre

...
24.10 | 18:16

Es ist wie aus meinem Herzen gesprochen. Reichlichen Seegen für Dich und deine Familie. R.G.

...
10.10 | 11:17
Termine erhielt 11
Ihnen gefällt diese Seite